Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1498) Auseinandersetzung unter Jugendlichen

    Nürnberg (ots) - Gestern Abend (28.08.2008) kam es in der Nürnberger Königstorpassage zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen zwei Jugendgruppen. Gegen die einschreitenden Beamten wurde dann mehrfach Widerstand geleistet.

    Der aktuelle Ermittlungsstand lässt den Schluss zu, dass es gegen 23:15 Uhr zwischen ca. 2 Dutzend angetrunkenen Jugendlichen zu den tätlichen Auseinandersetzungen gekommen war. Der Grund hierfür ist noch unbekannt.

    Auf die Schlägerei wurde zunächst die Bundespolizei aufmerksam, nachdem sie von einem Geschädigten zum Tatort gerufen worden war. Der Großteil der Beteiligten hatte sich aber bereits entfernt. Dennoch mussten die Bundespolizisten Beamte der PI Nürnberg-Mitte zur Unterstützung anfordern.

    Es kam dann im Laufe der weiteren Sachbehandlung zu mehreren Festnahmen, bei denen zwei Beschuldigte Widerstände leisteten. Ein 16-Jähriger tat sich dabei besonders hervor. Zunächst trat er einem Beamten mit seinen Springerstiefel beschuhten Füßen gegen die Beine, wenig später verletzte er einen weiteren Polizisten am Arm. Sein 18-jähriger Komplize sprang einem zur Unterstützung geeilten Angestellten der DB-Sicherheitsfirma in den Rücken und verletzte ihn dabei. Ein Bundespolizist wurde von beiden Beschuldigten zu Boden gerissen. Dadurch erlitt der Beamte eine Hals- und Daumenverletzung. Die Polizeibeamten blieben dienstfähig.

    Die stark angetrunkenen Männer sowie ein weiterer 20-jähriger Beschuldigter (Tatverdacht der Körperverletzung) wurden festgenommen und ausgenüchtert. Alkoholwerte zwischen einem und 2,5 Promille wurden gemessen.

    Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet. Die Ermittlungen dauern noch an.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: