Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1458) 18-Jähriger beschädigte 9 Fahrzeuge - weitere Unbekannte randalierten

    Nürnberg (ots) - Sachschaden im vierstelligen Euro-Bereich richtete am 23.08.2008 ein stark angetrunkener Nürnberger an. Von insgesamt 9 Pkw trat er in Nürnberg-Galgenhof die Außenspiegel ab.

    Zusammen mit zwei Begleitern war der 18-Jährige gegen 00:30 Uhr in der Galgenhofstraße unterwegs. Offensichtlich grundlos schlug er dort die Außenspiegel von Anwohner-Pkw ab. Dabei wurde er von aufmerksamen Zeugen beobachtet, welche die Polizei verständigten.

    Unmittelbar danach nahmen Beamte der PI Süd den Randalierer fest. Er wurde von den Zeugen eindeutig als dringend Tatverdächtiger wieder erkannt. Zum Sachverhalt macht er allerdings keine Angaben.

    Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde erstattet.

    Zwei Stunden später verständigten Anwohner in der Comeniusstraße (Nürnberg-Galgenhof) die Polizei, weil vier unbekannte Männer von geparkten Pkw ebenfalls die Außenspiegel abtraten.

    Obwohl sofort mehrere Streifen den Tatort anfuhren, konnten keine verdächtigen Personen mehr festgestellt werden. Allerdings wurden 12 beschädigte Fahrzeuge - an ihnen fehlten jeweils die rechten Außenspiegel - lokalisiert. Auch im Zuge der weiteren Fahndung blieben die Männer verschwunden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 600,-- Euro.

    Leider liegen nur von 2 Tätern Beschreibungen vor. Demnach sollen sie beide ca. 20 Jahre alt gewesen sein. Einer war ca. 165 cm groß , ein anderer 10 cm größer. Bekleidet mit dunkler Rapperjacke und rotem Pullover bzw. mit Jeans und weißem T-Shirt.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: