Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1413) Rechte Versammlungen verboten

    Erlangen/Herzogenaurach (ots) - Zwei als Eilversammlungen angemeldete Aufzüge des rechten Spektrums wurden von den Sicherheitsbehörden am Samstag, 16.08.2008 verboten. Die Polizei unterband die Aufmärsche.

    Erlangen: Die für den 16.08.2008 per Fax angemeldete Versammlung der Rechten wurde durch die Stadt Erlangen verboten. Daraufhin wurden von der Polizei die anfahrenden Versammlungsteilnehmer (30 Personen) im Bereich Möhrendorf angehalten und kontrolliert. Nach Personalienfeststellung und Aushändigung der Verbotsverfügung zerstreuten sich die Teilnehmer.

    Herzogenaurach: Auch für den Bereich Herzogenaurach war per Fax an die zuständige Polizeidienststelle eine Eilversammlung angemeldet worden. Die Personengruppe aus dem rechten Spektrum konnte gegen 15.00 Uhr in der Eichendorffstraße angetroffen und angehalten werden. Der eben begonnene Aufzug wurde beendet und dem Versammlungsleiter die polizeiliche Verbotsverfügung bekannt gegeben. Nach Personalienfeststellung wanderten die Versammlungsteilnehmer ab.     ./.Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: