Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1277) Lkw-Fahrer bei schwerem Verkehrsunfall getötet

Erlangen (ots) - Heute Morgen, 28.07.2008, gegen 08.40 Uhr, wurde ein 44-jähriger Lkw-Fahrer auf der BAB A 73, nachdem sich sein Sattelzug am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen überschlug, getötet. Der 44-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt war von Nürnberg in Richtung Würzburg unterwegs und befuhr mit seinem 40-Tonner-Sattelzug, beladen mit 22 Tonnen Baustahl, die A 73 zunächst in Richtung Erlangen. Am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen bog der 44-Jährige in Richtung Würzburg ab und fuhr nach ersten Feststellungen der Verkehrspolizei wohl zu schnell in die Kreisfahrbahn zur A 3 ein. Der 40-Tonner-Sattelzug kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Führerhaus des Sattelzuges wurde eingedrückt, der 44-jährige Kraftfahrer erlitt tödliche Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Bis in die Mittagsstunden wird die Bergung am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen andauern. Die Abfahrt von der A 73 in Richtung Würzburg, aus Nürnberg kommend, ist bis dahin gesperrt. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: