Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1225) Geschäftseinbrüche geklärt

    Weißenburg (ots) - Die Polizei in Weißenburg konnte nach umfangreichen Ermittlungen mehrere Geschäftseinbrüche und Sachbeschädigungen klären, die von drei ortsansässigen jungen Männern begangen wurden. Der Wert des gestohlenen Diebesgutes beträgt zirka 4.000,- Euro, der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 7.000,- Euro geschätzt.

    Die 17- bis 20-Jährigen waren der Polizei bereits bekannt. Bei einigen geringfügigeren Delikten sollen auch zwei Jugendliche aus dem Raum Schwabach dabei gewesen sein. So wurde in der Nacht zum 03.07.2008 in ein Weißenburger Kaufhaus in der Innenstadt eingebrochen und dabei Zigaretten im Wert von ca. 1.100,- Euro entwendet. Die Täter hatten mit brachialer Gewalt die Eingangstür aufgehebelt und Alarm ausgelöst, konnten allerdings bis zum Eintreffen der Polizei flüchten.

    Bei einer Kontrolle im Morgengrauen fiel einer Streifenbesatzung ein 20-Jähriger mit fünf Schachteln Zigaretten auf, der bei der Polizei nicht unbekannt war. Er verwickelte sich bei seiner Vernehmung zunächst in Widersprüche, gab den Einbruch aber schließlich zu und nannte auch seinen Mittäter sowie das Versteck der Beute.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach wurde von der Ermittlungsrichterin ein Durchsuchungsbeschluss erlassen. Bei der Wohnungsdurchsuchung konnte neben Beweismaterial zum Einbruch auch ein Laptop sichergestellt  werden, der bei einem Einbruch im Februar in den Quelleshop in Weißenburg  abhanden gekommen war.

    Trotz der  erdrückenden Beweislage stritt der Tatverdächtige die ihm zur Last gelegten Straftaten ab. Gegen den einschlägig vorbelasteten Jugendlichen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch die Ermittlungsrichterin Haftbefehl erlassen. Durch sein Geständnis vor der Richterin erreichte er, dass der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

    Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte in der Wohnung eines   weiteren 17-Jährigen auch noch der zweite  aus dem Einbruch in den Quelleshop stammende Laptop aufgefunden werden.

    Die Vorführung des vermeintlichen Haupttäters bei der Ermittlungsrichterin verfehlte ihre Wirkung nicht. In den folgenden Vernehmungen des 17-Jährigen  räumte dieser weitere Einbrüche und Sachbeschädigungen ein, die er mit anderen Tatverdächtigen in unterschiedlicher Zusammensetzung verübt hatte. Dazu gehören ein versuchter Einbruch  in  ein Geschäft für Unterhaltungselektronik, ein Einbruch in einen Supermarkt, zwei weitere Einbrüche in das bereits am 03. Juli angegangene Innenstadt-Kaufhaus, ein versuchter Einbruch in das im Rathaus befindliche Zeitungsgeschäft und ein versuchter Einbruch in eine Steuerkanzlei. Daneben kam es noch zu Sachbeschädigungen auf einem Firmengelände, der Beschädigung des Fußballfeldes vom FC/DJK Weißenburg und der Toilettenanlage in der Unteren Stadtmühlgasse.

    Die Ermittlungen gegen sechs Jugendliche und einen Heranwachsenden wegen derzeit 17 verschiedener Straftaten dauern an.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: