Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1164) Polizisten-Gattinnen sind stets im "Dienst": Notruf einer 92-jährigen Seniorin wurde professionell abgearbeitet

    Ansbach (ots) - Der Hilferuf einer betagten Dame aus Ansbach verhallte am Mittwochabend, 09.07.08, nicht ungehört: Die 92-jährige Seniorin hatte offenbar zufällig die Privat-Nummer eines Ansbacher Kripo-Ermittlers gewählt und der Ehefrau des Beamten ihre akute Notlage geschildert. Dank der umsichtigen und professionellen Gesprächsführung konnte die Hilfsbedürftige unter Mithilfe der örtlichen Polizeiinspektion ausfindig gemacht und versorgt werden.

    Warum der Anruf am Mittwochabend, 09.07.08, ausgerechnet am Privatanschluss eines Ansbacher Kripo-Beamten einging wird wohl nicht mehr nachzuvollziehen sein. Die Seniorin berichtete jedenfalls sofort über eine ausweglose Lage und bat um schnelle Hilfe. Das Problem: Weder war die Telefonnummer der Anruferin im Display zu sehen, noch konnte die alte Dame konkrete Angaben über ihren Aufenthaltsort und ihre Personalien machen. Schließlich gelang es der Polizisten-Gattin mit viel Geduld, aber der erforderlichen Hartnäckigkeit, der Frau doch noch Namen und eine Straße im Ansbacher Norden herauszulocken, ehe das Gespräch plötzlich abgebrochen wurde. Der zwischenzeitlich hinzugekommene Ehemann übernahm nun den Fall und schaltete sofort seine Kollegen ein. Bei den Recherchen stellte sich aber heraus, dass es in Ansbach gleich vier ältere Frauen mit identischen Namen gab, aber keine, die im Ansbacher Norden wohnt. Mit Hilfe moderner polizeilicher Computersysteme konnte jedoch ermittelt werden, dass eine Dame identischen Namens vor 30 Jahren in der angegebenen Straße wohnte. Eine sofort an die aktuelle Adresse beorderte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ansbach fand die verwirrte, aber glücklicherweise unversehrte Seniorin tatsächlich vor und konnte so die erforderliche Betreuung organisieren.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: