Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1019) Raub in der Nürnberger Südstadt - Autofahrer als Zeuge gesucht

Nürnberg (ots) - Ein 20-jähriger Nürnberger wurde am späten Abend des 16.06.2008 von drei unbekannten Jugendlichen beraubt. Die Kripo Nürnberg sucht in diesem Zusammenhang einen Kraftfahrer, der möglicherweise Zeuge des Vorfalls geworden ist. Der Geschädigte befand sich gegen 23:00 Uhr auf dem Nachhauseweg und ging deshalb durch eine Grünanlage am Maffeiplatz. Dort kamen ihm seinen Angaben nach 3 Jugendliche entgegen, die ihn sofort belästigten. Im weiteren Verlauf wurde er festgehalten und aufgefordert, seine Taschen zu entleeren. Als er nicht sofort reagierte, schlug ihm einer der Räuber ins Gesicht. Nachdem ihm die Unbekannten kurz darauf die Taschen ausgeleert hatten (Beute: 1 Handy und Bargeld in Höhe von 14,-- Euro), sollte der Beraubte noch zusätzlich an einem Geldausgabeautomaten Bargeld abheben. Auf dem Weg dorthin konnte sich der Geschädigte allerdings losreißen und flüchten. Dabei rannte er im Bereich der Kreuzung Pillenreuther Straße / Maffeiplatz über die Fahrbahn, weshalb ein Pkw-Fahrer stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Das Räubertrio flüchtete in unbekannte Richtung. Zwei Täter konnten nach Angaben des Geschädigten beschrieben werden: 1. ca. 14 - 16 Jahre alt, kurze, lockige, dunkle Haare, bekleidet mit Jeans, schwarzem Oberteil mit reflektierenden Streifen; südländisches Aussehen, sprach hochdeutsch 2. ca. 14 - 16 Jahre alt, sehr kurze, dunkle Haare, bekleidet mit Trainingsanzug mit weiß/grauer Kapuze und weißer Jogginghose; südländisches Aussehen, sprach hochdeutsch. Die Kripo Nürnberg bittet sowohl den Kraftfahrer, der gestern Abend (16.06.2008) gegen 23:00 Uhr wegen des flüchtenden Opfers seinen Pkw stark abbremsen musste, als auch weitere Zeugen des Raubes sich mit ihr unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: