Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (942) Überfall auf Spielothek - Tatverdächtiger festgenommen

Fürth (ots) - Am Mittwoch, 04.06.2008, kurz nach Mitternacht, überfiel ein 30-Jähriger eine Spielothek in Poppenreuth. Der Tatverdächtige konnte im Verlauf der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Der zunächst unbekannte Mann hatte gegen 00.10 Uhr die Spielothek in der Hans-Vogel-Straße betreten und sich zum Kassenbereich begeben. Dort übergab er der 18-jährigen Angestellten eine Plastiktüte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Da die Frau seinem Verlangen nicht nachkam, zog der Mann eine Pistole und bedrohte damit die 18-Jährige, die daraufhin um Hilfe schrie. Anschließend ergriff der Räuber, der unmaskiert aufgetreten war, ohne Beute die Flucht. Die 18-jährige Angestellte und ein anwesender Kunde, der durch die Schreie auf das Geschehen aufmerksam geworden war, folgten dem Mann auf die Straße und konnten beobachten, dass er seine Flucht mit einem Motorroller fortsetzte. Nach einer sofortigen Alarmierung der Polizeieinsatzzentrale wurden Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Räuber in die Wege geleitet, der sich in Richtung Nürnberg entfernt hatte. Kurze Zeit später konnte der Tatverdächtige, ein 30-jähriger Mann aus Nürnberg, in der Poppenreuther Straße am Nordklinikum gesichtet werden. Bei der Anhaltung durch eine Streifenbesatzung der Nürnberger Polizei stürzte der 30-Jährige nach einem missglückten Bremsmanöver mit dem Roller auf die Straße und verletzte sich dabei leicht. Der Mann wurde festgenommen, der von ihm benutzte Roller sichergestellt. Bei einer Durchsuchung des 30-Jährigen konnte auch die Tatwaffe, eine ungeladene silberfarbene Schreckschusspistole, aufgefunden und sichergestellt werden. Da der Festgenommene augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Bei einer ersten Befragung durch den Ermittlungsführer der Fürther Kriminalpolizei räumte der 30-Jährige den Tatvorwurf ein. Von der Staatsanwaltschaft am Amtsgericht Fürth wurde Haftantrag gegen den 30-Jährigen gestellt. Die Ermittlungen gegen ihn werden wegen räuberischer Erpressung, Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss, unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs und dem unberechtigten Führen einer Schreckschusswaffe geführt. Der 30-Jährige wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: