Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (940) Fahndung der Nürnberger Kripo erfolgreich - Handtaschenräuber festgenommen

Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei ist überzeugt, dass sie die jüngste Handtaschenraubserie stoppen konnte. Dringend tatverdächtig ist ein 36-jähriger türkischer Staatsangehöriger. Er konnte am späten Dienstagnachmittag (03.06.2008) nach einem erneuten Handtaschenraub vorläufig festgenommen werden. Wie mehrfach berichtet, war es im Verlaufe der vergangenen 7 Tage im Bereich der Nürnberger Südstadt zu einer Handtaschenraubserie gekommen. Opfer waren in allen Fällen betagte Seniorinnen. Nur glücklichen Umständen war es zu verdanken, dass dabei keine der Frauen schwerer verletzt worden ist. Im Zuge dieser Serie erarbeitete die Nürnberger Kripo zusammen mit der Schutzpolizei ein umfangreiches Fahndungskonzept. Diese Maßnahmen zeigten jetzt Erfolg. Aufgrund vorangegangener Täterbeschreibungen konzentrierten sich Zivilkräfte insbesondere auf die Südstadt. Gegen 16.00 Uhr fiel ihnen an der Ecke Bulmannstraße/Wölckernstraße der 36-Jährige auf einem Mountainbike auf. Als die Fahnder bemerkten, dass er auch im Besitz einer Handtasche war, griffen sie zu. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich dann heraus, dass der Tatverdächtige wenige Augenblicke zuvor im Bereich der Pillenreuther Straße einer 86-jährigen Seniorin die Handtasche entrissen und anschließend mit dem Fahrrad geflüchtet war. Dabei wurde das Opfer glücklicherweise nur leicht verletzt. Der 36-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt. Dort räumte er nur den jüngsten Raub ein, machte ansonsten aber keine weiteren Angaben zu den Tatvorwürfen. Die Ermittler sind überzeugt, dass der 36-Jährige für die Handtaschenraubserie von zwischenzeitlich 10 Taten verantwortlich gemacht werden kann. Er ist einschlägig vorbestraft. Gegen ihn wird nun wegen des dringenden Tatverdachts des schweren Raubes ermittelt. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Wie sich herausstellte, hat der Tatverdächtige nach den Überfällen jeweils die Handtaschen durchsucht, diese anschließend restlos entleert, zerrissen und weggeworfen. Aus den Taten fehlen bislang 9 Handtaschen. Zeugen, denen solche Handtaschen im Bereich der Südstadt auffallen, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Telefon 0911/2112-3333, in Verbindung zu setzen. Peter Schnellinger/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: