Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (920) Fahrradlenker bohrte sich in Oberschenkel

Erlangen (ots) - Am Samstagnachmittag, 31.05.2008, gegen 17.30 Uhr, stürzte ein 69-jähriger Erlanger Radfahrer so unglücklich, dass sich der Lenker seines Zweirades in seinen Oberschenkel bohrte. Der Rentner war in Erlangen am Brucker Bahnhof in südlicher Richtung unterwegs und befuhr den Gehweg an der linken Straßenseite. Beim Versuch wieder auf die Fahrbahn zurückzukehren, stürzte der 69-Jährige so unglücklich, dass er sich nicht nur einen Nasenbeinbruch zuzog, sondern der Lenker sich derart in seinen rechten Oberschenkel bohrte, dass das Metall von der Erlanger Feuerwehr abgetrennt werden musste und der Verunglückte mit Lenkerteil ins Klinikum Erlangen eingeliefert wurde. Unfallursächlich dürfte die Alkoholisierung des 69-Jährigen gewesen sein. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: