Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (913) Aus verqualmter Wohnung gerettet

Dinkelsbühl (ots) - Heute Morgen (30.05.08) holten zwei Streifenbeamte der Polizeiinspektion Dinkelsbühl einen 47-Jährigen aus seiner vollkommen verqualmten Wohnung. Alle drei mussten ins Krankenhaus wegen einer Rauchvergiftung. Gegen 6.45 Uhr drang dichter Qualm aus einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Wassertrüdinger Straße in Dinkelsbühl. Ein 47-Jähriger hatte vermutlich Kochgut in der Küche anbrennen lassen, wobei zwar kein offenes Feuer entstand, die Wohnung jedoch vollkommen verqualmt war. Durch die nahegelegene Polizeiinspektion war eine Streife noch vor der Feuerwehr vor Ort und so konnten die 30-jährige Polizeibeamtin und ihr 54-jähriger Kollege den Mann aus der Wohnung bergen. Ein Schaden am Gebäude entstand nicht. Rainer Seebauer/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: