Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Verfolgungsfahrt endete tödlich

    Nürnberg (ots) -

    Am Abend des 06.03.2000 hat der Fahrer eines Ford Fiesta an der Rastanlage Haid bei Biebelried auf der A 3 getankt und nicht bezahlt. Wie weiter festgestellt wurde, waren an dem Fahrzeug gestohlene Kennzeichen angebracht. Mehrere Polizeistreifen versuchten wiederholt das Fahrzeug im Großraum Nürnberg anzuhalten. Die Beamten sahen, daß der Fahrer im Pkw mit einer Pistole herumfuchtelte.

    Kurz vor dem AK Nürnberg fuhr der Fiesta auf einen Streifenwagen auf, geriet ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke.

    Den bisherigen Ermittlungen zufolge stieg der Fahrer aus und zielte mit der Pistole auf die Beamten. Es kam zum polizeilichen Schußwaffengebrauch. Der Fahrer fiel zu Boden. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

    Ob der noch nicht identifizierte Mann mittleren Alters von einer Polizeikugel getroffen wurde, steht noch nicht fest. Eine Obduktion, die noch in der Nacht stattfindet, soll die Todesursache klären.

    Die Staatsanwaltschaft Nürnberg hat noch vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

    Weitere Einzelheiten werden bei einer Pressekonferenz am 07.03.2000 bekannt gegeben. Die Einladung hierzu erfolgt zeitgerecht.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: