Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Britische Scheinfirma aufgeflogen

Nürnberg (ots) - Bereits am 31.10.1998 waren vier englische Bauarbeiter in Nürnberg bei Estricharbeiten kontrolliert worden. Da es sich um EG-Angehörige handelte, lagen zunächst keine ausländer- und arbeitsrechtlichen Verstöße vor. Bei einer Firmendurchsuchung wurden die Geschäftsunterlagen der britischen Firma sichergestellt und ausgewertet. Dabei konnte festgestellt werden, dass keinerlei Sozialabgaben für die Arbeitnehmer geleistet wurden. Die vorgelegten europäischen Bescheinigungen für Sozialabgaben waren alle gefälscht. Nach Überprüfung der Firma in England stellte sich außerdem heraus, dass es sich lediglich um eine britische Briefkastengesellschaft ohne eigenen Geschäftsbetrieb in England handelte. Nach Auswertung der Rechnungen und Lohnzahlungen ergaben sich vorenthaltene Beiträge zur Sozialversicherung in Höhe von 125.000 DM. Bei dem Firmeninhaber handelt es sich um einen 32-jährigen geschiedenen Estrichleger aus Großbritannien, der vorübergehend einen Wohnsitz in Erlangen hatte. Der Firmeninhaber führte sein Geschäft auf gleiche Art und Weise bis Ende 1998 weiter, obwohl er 1997 bereits kontrolliert wurde. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: