Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (682) Raubüberfall auf Sparkasse - Ein Tatverdächtiger festgenommen

Nürnberg (ots) - Nach intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen ist es dem Raubkommissariat der Kripo Nürnberg gelungen, einen 35-Jährigen festzunehmen, der in dringendem Tatverdacht steht, am Überfall auf die Sparkasse in der Allersberger Straße in Nürnberg am 15.04.2008 beteiligt gewesen zu sein (Meldung 656 vom 15.04.2008). Der Beschuldigte macht zum Sachverhalt keine Angaben . Der Tatverdächtige wurde am 16.04.2008 kurz nach Mitternacht in einem Zug, der von München nach Salzburg unterwegs war, bei einer Personenkontrolle festgenommen. Im Rahmen dieser Überprüfung wurde festgestellt, dass die Person einen gefälschten Personalausweis vorgelegt hatte. Da die Umstände der Festnahme darauf hindeuteten, dass der Festgenommene an weiteren Straftaten beteiligt war, wurde er wegen des Fälschungsdeliktes dem Ermittlungsrichter in Laufen (Oberbayern) überstellt. Nach internen Abklärungen des Raubkommissariates und der PI Fahndung Traunstein konnte festgestellt werden, dass es sich bei der festgenommenen Person um den unter Alias-Personalien gesuchten Tatverdächtigen handelte. Zwischenzeitlich wurde der Beschuldigte dem Fachkommissariat der Nürnberger Kripo überstellt. Dort wurde er vernommen, bestreitet aber die Tatbeteiligung. Auf die Spur des Mannes kamen die Ermittler über den Besitzer des Fluchtfahrzeuges. Nach bisherigem Ermittlungsstand stellte sich heraus, dass der Fahrzeughalter, ein 23-Jähriger, den BMW für den Überfall zur Verfügung gestellt haben soll. Nach der Tat fuhren der 35-Jährige und sein noch unbekannter Komplize in eine Pension im Nürnberger Stadtgebiet, in der sie bereits seit mehreren Tagen wohnten, bezahlten das Zimmer und reisten ab. Am Münchener Hauptbahnhof lösten sie zwei Fahrkarten und wollten mit dem Zug in die Heimat ausreisen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde der 35-Jährige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Gegen den Halter des Fluchtfahrzeuges wurde bereits Haftbefehl erlassen. Gegen beide Beschuldigte wird wegen schwerer räuberischer Erpressung ermittelt. Nach dem Komplizen wird gefahndet. Bert Rauenbusch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: