Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (593) Rentnerin nach Handtaschenraub schwer verletzt

Nürnberg (ots) - Mit schweren Gesichts- und Handverletzungen musste am 31.03.2008 eine 81-jährige Rentnerin in ein Klinikum eingeliefert werden. Zuvor hatte ein 14-Jähriger versucht, ihre Handtasche zu entreißen. Der Jugendliche wurde festgenommen. Die Rentnerin befand sich gegen 19:30 Uhr auf dem Nachhauseweg in der Äußeren Bayreuther Straße in Nürnberg, als der Jugendliche plötzlich von hinten an sie herantrat und versuchte, die Handtasche zu rauben. Dabei stürzte die Frau so unglücklich, dass sie sich die schweren Verletzungen zuzog. Während ein Kraftfahrer der 81-Jährigen Erste Hilfe leistete, verfolgte ein Passant den flüchtigen Täter. Es gelang ihm auch, ihn einzuholen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der 14-Jährige legte bei seiner Vernehmung ein Geständnis ab. Gegen ihn wird wegen schweren Raubes ermittelt. Bert Rauenbusch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: