Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Falsche Drogenfahnder

      Nürnberg (ots) - In der Nacht vom 25./26.02.00, gegen 01.30
Uhr, klingelten zwei Männer an einer Wohnungstür eines Anwesens
in der Wilhelm-Marx-Straße. Nachdem der 48-jährige
Wohnungsinhaber geöffnet hatte, wollten sie von ihm
Erkundigungen über einen anderen Hausbewohner einholen. Hierbei
gaben sie sich als Beamte der Drogenfahndung München aus. Der
Angesprochene wurde jedoch mißtrauisch und verlangte die
Ausweise, worauf die Beiden flüchteten. Der Mann verfolgte sie
und konnte eine Person noch im Treppenhaus festhalten. Die
anschließend verständigte Polizei entdeckte nach kurzer Fahndung
auch den zweiten Täter. Dieser hatte sich unter einem geparkten
Auto versteckt.
    Die beiden Festgenommenen, Nürnberger im Alter von 23 und 29
Jahren, waren natürlich keine Polizisten. Beide standen
erheblich unter Alkoholbeeinflussung, so dass sie zur
Ausnüchterung ein «Kurzpraktikum» in Form eines
Zellenaufenhaltes bei der PI West genießen konnten. Gegen die
beiden «Kollegen» wird ein Ermittlungsverfahren wegen
Amtsanmaßung eingeleitet

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: