Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Verkehrsunfall nach Schwächeanfall

      Nürnberg (ots) - Glück im Unglück hatte ein 57-jähriger
Pkw-Fahrer aus Erlangen. Der Mann befuhr heute Vormittag, gegen
10.45 Uhr, mit seinem Pkw Mercedes in Nürnberg die Katzwanger
Straße in Richtung Julius-Loßmann-Straße. In Höhe der Katzwanger
Brücke erlitt er in seinem Fahrzeug plötzlich einen
Schwächeanfall. Daraufhin stieß er mit seinem Mercedes gegen
einen entgegenkommenden Toyota-Kombi und fuhr im
Kreuzungsbereich Minervastraße/Finkenbrunn/Julius-Loßmann-Straße
gegen einen 12 m hohen Betonlichtmasten mit Doppelausleger.

    Eine zufällig anwesende Streife der BGS-Bahnpolizei verständigte umgehend den Rettungsdienst. Dank Sicherheitsgurt und Airbag erlitt der 57-Jährige nur leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. An seinem Pkw Mercedes entstand jedoch Totalschaden.

    Der Gesamtsachschaden (beteiligte Fahrzeuge und Lichtmast) wird von der Polizei auf ca. 50.000 DM geschätzt.     Der Kreuzungsbereich Julius-Loßmann-Straße/Finkenbrunn war von 10.45 Uhr bis 12.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: