Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (484) Kelleraufbrecher durch DNA-Spur ermittelt

    Nürnberg (ots) - Dank eines erstellten DNA-Gutachtens ist es der Kripo Nürnberg gelungen, einen 33-Jährigen zu ermitteln, der dringend im Verdacht steht, im Oktober 2004 einen Keller aufgebrochen zu haben. Der Beschuldigte sitzt bereits in Haft.

    Auf Grund der DNA-Spur besteht gegen den Beschuldigten der dringende Tatverdacht, ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen und anschließend zwei Mountainbikes im Gesamtwert von ca. 800,-- Euro gestohlen zu haben.

    Mittlerweile wurde der 33-Jährige wegen anderer schwerer Einbrüche festgenommen und sitzt derzeit eine Haftstrafe ab. Zum Tatvorwurf wegen des in Langwasser begangenen Einbruches äußert er sich nicht. Wegen schweren Diebstahls ermittelt die Kripo Nürnberg.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: