Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (424) Erfolgloser Berufseinbrecher festgenommen

    Erlangen/Fürth (ots) - Der Erlanger Polizei gelang es heute Nacht, 06.03.2008, gegen 02.15 Uhr, einen erfolglosen Berufseinbrecher festzunehmen. Ein aufmerksamer Bürger aus der Apfelstraße teilte seine Beobachtung mit. So konnte die Erlanger Polizei, die sofort mehrere Streifen zum  Tatort schickte, noch in Tatortnähe einen weglaufenden Einbrecher festnehmen. Ein 53-jähriger Berufseinbrecher hatte versucht, in der Apfelstraße mehrere Arztpraxen aufzuhebeln, was ihm jedoch misslang. Bei einer Apotheke kam er in die Verkaufsräume. Nach bisherigen Feststellungen fehlte jedoch nichts. In seinem Rucksack hatte der mutmaßliche Einbrecher einen Meißel sowie Gartenhandschuhe dabei. Der leicht alkoholisierte Berufseinbrecher war erst Ende Januar nach einer mehrjährigen Haftstrafe entlassen worden. Einen festen Wohnsitz hatte der Mann bislang nicht gefunden.

    Zu ähnlich gelagerten Fällen, zu Einbrüchen in Büros bzw. Arztpraxen, kam es vor ca. 14 Tagen in Fürth. In der Gebhardtstraße musste die Fürther Kriminalpolizei sieben Fälle registrieren. Auch hier war der Einbrecher erfolglos und kam nicht ans Ziel. Der 53-Jährige legte ein umfassendes Geständnis ab. Er hatte es nach eigenen Angaben auf Bargeld abgesehen, da in Bargeldkassen häufig die Praxisgebühren verwaltet werden. Der 53-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: