Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (423) Tatverdächtigen nach Brandlegung ermittelt

    Nürnberg (ots) - Am Abend des 04.03.2008 wurde in Nürnberg-Bauernfeind von einem Unbekannten an verschiedenen Stellen Feuer gelegt. Die Kripo Nürnberg hat nun einen dringend Tatverdächtigen ermittelt, der ein Geständnis ablegte.

    Zunächst wurden gegen 20:45 Uhr in der William-Wilson-Straße Müllcontainer angezündet. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Gartenstadt löschte das Feuer sehr schnell, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,-- Euro.

    Eine gute Stunde später brannte in der Sonnenstraße erneut ein Müllbehälter. Das Feuer griff allerdings auf eine Garage über, so dass hier ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000,-- Euro entstand. Ein Passant erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt.

    Im Zuge von Umfeldermittlungen und Zeugenbefragungen wurde ein 22-Jähriger ermittelt, der nach seiner vorläufigen Festnahme und Vernehmung ein Geständnis ablegte. Die Brandfahnder der Kripo Nürnberg prüfen nun, ob er für weitere Brandlegungen im Süden Nürnbergs verantwortlich ist. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen noch an.

    Der Beschuldigte wird wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung angezeigt. Nach abgeschlossener Sachbehandlung wurde er wieder entlassen.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: