Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (366) Tanklastzug auf der A 6 umgekippt

    Ansbach (ots) - Heute, 27.02.2008, gegen 06.00 Uhr, kippte ein tschechischer Tanklastzug auf der A 6, einige Kilometer nach der Anschlussstelle Neuendettelsau, Fahrtrichtung Heilbronn, um. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100.000,- Euro.

    Der 53-jährige tschechische Kraftfahrer befuhr mit seinem Tanklastzug die rechte Spur mit ca. 80 km/h. Aufgrund einer kurzen Ablenkung geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach kurzer Fahrt auf dem Seitenstreifen und dem Bankett lenkte der Fahrer nach links, worauf das Fahrzeug schleuderte und wieder Richtung Fahrbahn gelangte und dort umstürzte. Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt.

    Der Tanklastzug hat 23.060 kg N Butanol (Stoff für die Lackherstellung auf Kunstharzbasis) geladen, das erst von der Feuerwehr Neuendettelsau abgepumpt werden muss, bevor die Bergung des Lkws erfolgen kann. Derzeit ist ein Ersatzfahrzeug aus Tschechien zum Unfallort unterwegs, um die Ladung aufzunehmen. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht. Der Tank des Lkws blieb bei dem Unfall unversehrt, so dass auch keine Flüssigkeit auslaufen konnte.

    Die Autobahn ist voraussichtlich noch bis 13.00 Uhr gesperrt. Derzeit staut sich der Verkehr in Richtung Heilbronn auf ca. 12 km Länge. Eine Umleitung erfolgt über die  U 62, Ableitung ab Neuendettelsau.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: