Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (346) Schiffsführer beleidigt

    Erlangen (ots) - Am Freitagmittag, 22.02.2008, gegen 13.00 Uhr, gerieten zwei Kapitäne aneinander. Der eine aus Belgien wartete im Schleusenvorhafen der Schleuse Kriegenbrunn, als ein slowakischer Schubverband aus der Schleusenkammer ausfuhr. Durch den Wind wurde der Schubverband offensichtlich nach Backbord versetzt und berührte leicht das Motorschiff des Belgiers. Hinsichtlich der Ursache, dass sich beide Schiffe berührten, war man uneins. Der eine war der Meinung, der Wind war schuld, der andere stellte für sich fest, dass der 62-jährige Belgier wohl zu früh aus der Warteposition losgefahren sei. Letztendlich beleidigte der 62-jährige Belgier den 47-jährigen Slowaken mit der Ausdrücken "Idiot" und "Trottel", was der 47-Jährige nicht auf sich sitzen ließ und den anderen Kapitän anzeigte. Der Schaden am Motorschiff des Belgiers wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: