Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (334) Bankräuber überfiel Commerzbank

    Lauf (ots) - Heute Vormittag (22.02.2008), gegen 09.15 Uhr, überfiel ein bewaffneter Täter die Commerzbank in Lauf/Peg.

    Nachdem der ca. 30-jährige Mann die Bank betreten hatte, sprang er über den Tresen und bedrohte eine 50-jährige Bankangestellte mit einer Schusswaffe. Ihr 31-jähriger Kollege befand sich gerade im Kundengespräch. Auch er wurde bedroht und aufgefordert, den Tresorraum zu öffnen. Der Bankräuber sprach seine Drohungen in gebrochenem Deutsch aus. Die Anordnungen waren sehr abgehackt, vollständige Sätze sprach er nicht. Nachdem der Tresor geöffnet war, raffte der Täter Bargeld in einen grauen Rucksack und flüchtete zu Fuß.

    Von dem Bankräuber liegt folgende Beschreibung vor: Ca. 30 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit einer blauen Hose, einer dunklen Blousonjacke (möglicherweise aus Leder) sowie einer beigefarbenen Mütze.

    Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers im Raum Lauf konnte der Täter, der mehrere tausend Euro erbeutete, noch nicht gefasst werden. Die Schwabacher Kriminalpolizei sucht daher dringend Zeugen, die möglicherweise den Täter vor bzw. nach der Tatausführung gesehen haben. Hinweise nimmt hierzu der Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 2112-3333, entgegen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: