Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (299) Drogendealer massiv bedroht - Zwei Haftbefehle

Rothenburg o.d.T. (ots) - Nachdem zwei junge Männer in der Nacht zum Mittwoch, 13.02.08, in Rothenburg o.d.T. (Landkreis Ansbach) einen bei den Ermittlungsbehörden aussagebereiten Drogendealer massiv bedrohten, wurden die beiden Tatverdächtigen festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach erließ der Ermittlungsrichter inzwischen Haftbefehle. Die beiden 18 und 21 Jahre alten Männer waren gegen 02.30 Uhr erheblich alkoholisiert in der Altstadtwohnung des 25-jährigen Dealers aufgetaucht. Sofort setzten sie den Wohnungsinhaber massiv unter Druck und wollten ihn zur Rücknahme einer bei der Kriminalpolizei Ansbach getätigten Aussage bewegen. Die zwei ungebetenen Gäste schüchterten den 25-Jährigen ein, beschimpften ihn und begannen in der Wohnung zu randalieren. Zu eskalieren drohte die Situation, als die zwei Eindringlinge ein großes Küchenmesser schärften und vorgaben den 25-Jährigen damit "abzustechen", wenn er seine Angaben nicht zurück nehmen würde. Nach mehr als einer Stunde nahm das Geschehen doch noch einen glimpflichen Ausgang, da sich der 18-Jährige mit dem scharfen Messer selbst erheblich an der Hand verletzte und sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Nachdem die Kripo Kenntnis von dem Vorfall erlangte, wurde nach den beiden jungen Männer gefahndet, die noch am Abend im Stadtgebiet von der Rothenburger Polizei festgenommen werden konnten. Stefan Schuster ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: