Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (267) Kripo fahndet weiter nach Messerstecher - hier: Bildveröffentlichung und Belohnung

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Mordkommission fahndet nach wie vor nach dem bislang unbekannten Messerstecher, der, wie berichtet (Meldung Nr. 241 vom 10.02.2008), in den frühen Morgenstunden des 09.02.2008 in der Nürnberger Südstadt einen 32-Jährigen niedergestochen und diesen dabei lebensgefährlich verletzt hatte. Von dem Messerstecher konnte jetzt nach Zeugenangaben ein Phantombild gefertigt werden.

    Wie berichtet, hatte der 32-Jährige am Samstagmorgen, gegen 04.00 Uhr, zusammen mit Begleitern eine Bar ("Mango-Bar") in der Wölckernstraße/Ecke Pillenreuther Straße verlassen. Im Treppenhaus kam es dann aus nichtigem Anlass zu einem Streit mit einer zweiten Gruppe, die aus mindestens drei jungen Männern sowie drei Frauen bestand. Dabei erhielt der 32-Jährige mit einem Klappmesser einen Stich in den Rücken. Nur eine sofortige Notoperation rettete ihm das Leben. Eine 28-jährige Frau erlitt durch den Messerangriff Schnittwunden an der Hand.

    Der Messerstecher war anschließend mit seinen Begleitern die Wölckernstraße in Richtung Landgrabenstraße geflüchtet. Die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags.

    Nach Zeugenaussagen konnte jetzt ein Phantombild des Messerstechers gefertigt werden. Zudem wurde für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters bzw. zur Aufklärung der Straftat führen, inzwischen eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen. Auf Wunsch werden diese Hinweise auch vertraulich behandelt.

    Beschreibung des Messerstechers: Ca. 20 - 23 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlanke Figur, kurze, braune, nach oben gestylte Haare, trug einen ausrasierten strichförmigen Oberlippen- und Kinnbart, hatte zwei Ohrstecker mit glitzerndem Stein am rechten Ohr (nicht wie ursprünglich angegeben im linken), trug eine schwarze, kurze Lederjacke, ein helles Kapuzenshirt, eine dunkle Jeanshose und Turnschuhe (bekleidet im sog. Hip-Hop-Style), sprach mit dem Geschädigten in türkischer Sprache.

    Wichtiger Hinweis: Der Messerstecher könnte bei der Auseinandersetzung Kratzwunden im Gesicht erlitten haben!!!

    Beschreibung eines Begleiters des Messerstechers: Ca. 20 - 23 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlanke Figur, kurze, blonde Haare (Stoppelhaarschnitt), trug einen gelben Kapuzenpulli und weit geschnittene Jeans (Bekleidung ebenfalls im sog. Hip-Hop-Style).

    Dazu noch ein weiterer Mann und drei Frauen.

    Peter Schnellinger/n

    Anlage: 1 Phantombild


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: