Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (204)Frau rauchte im Bett und stirbt nach Schwelbrand

    Rothenburg (ots) - Eine 71-jährige Frau aus dem westlichen Landkreis Ansbach, wurde am 02.02.2008, kurz vor Mitternacht, von ihrem Sohn tot in ihrem Bett aufgefunden. Sie verstarb an den Folgen einer Rauchgasintoxikation.

    Als der Sohn, der im gleichen Anwesen lebt, gegen 23.00 Uhr nach Hause kam, bemerkte er den Brandgeruch und fand seine Mutter leblos im Bett vor. Offensichtlich hatte sie vor dem Einschlafen eine Zigarette geraucht und dabei einen Schwelbrand verursacht. Das Bett und der Holzboden vor dem Bett wiesen starke Brandzehrungen auf. Die Wände im Schlafzimmer waren verrußt. Er verständigte sofort die Feuerwehr und den Notarzt, der allerdings nur noch den Tod der Frau feststellen konnte. / Elke Schönwald


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: