Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (93) Stichverletzungen nach Rangelei - Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Ein 40-jähriger Nürnberger erlitt nach einer Rangelei am 16.01.2008 in der Nürnberger Südstadt mehrere Messerstiche. Er wurde deshalb vom Rettungsdienst in ein Klinikum transportiert. Die Kripo Nürnberg sucht Zeugen des Vorfalls.

    Nach Angaben des Geschädigten hielt er sich gegen 00:30 Uhr am Aufseßplatz auf, als er am U-Bahn-Abgang auf Höhe des Fahrkartenschalters plötzlich von zwei unbekannten Männern angepöbelt wurde. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine Auseinandersetzung, bei der der Geschädigte mit mehreren Messerstichen in Beinen und Oberkörper verletzt wurde. Die unbekannten Männer flüchteten.

    Der 40-Jährige ging auf Grund seiner Verletzung in die nahegelegene Wohnung seiner ehemaligen Freundin, die in letztendlich erstversorgte und den Rettungsdienst verständigte.

    Bei den unbekannten Männern soll es sich um Deutsche gehandelt haben, die kleiner als 190 cm sind. Eine genauere Beschreibung konnte der leicht angetrunkene Mann nicht abgeben.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: