Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (12) Nach zwei Bränden im Stadtgebiet Fürth sucht die Kripo Zeugen

    Fürth (ots) - Nach zwei Bränden im Stadtgebiet Fürth, verursacht durch Silvesterfeuerwerk, bei denen nicht unerheblicher Sachschaden entstanden ist, sucht die Kriminalpolizei in Fürth Zeugen.

    Der erste Brand wurde den Rettungskräften am 31.12.2007, kurz nach 20.00 Uhr, aus einem Mehrfamilienhaus in der Geißäckerstraße gemeldet. Dort hatte ein bislang Unbekannter vermutlich einen pyrotechnischen Gegenstand auf die Terrasse des Wohnhauses geworfen, wodurch es zu dem Brand kam. Das Feuer griff auch auf die Isolierung der Hausfassade über und beschädigte die Markise und die Rolläden. Der Sachschaden wird hier auf ca. 6000 Euro geschätzt.

    Am Neujahrstag, 01.01.2008, gegen 18.45 Uhr,  wurde die Feuerwehr dann zu einem Wohnhaus in die Waagstraße gerufen. Dort hatte ein Anwohnerin zunächst einen lauten Knall eines Feuerwerkskörpers wahrgenommen und aus dem Fenster gesehen. Dabei stellte sie fest, dass die Holzverkleidung der Außentreppe, die in die 1. Etage des Anwesens führt, Feuer gefangen hatte. Unter dieser Außentreppe waren einige Gegenstände abgestellt, die sich durch den Feuerwerkskörper entzündet hatten. Das Feuer griff dann auf das Gebäude, ein Fachwerkhaus, über und entzündete dort einen Vorbau. Es entstand ein Sachschaden, der auf ca. 20-30.000 Euro geschätzt wird. Kurz nach dem Knall hatten Passanten Jugendliche weglaufen sehen. Glücklicherweise wurden trotz der starken Rauchentwicklung keine Personen verletzt. Anwohner hatten sich wegen des starken Rauches bereits auf das Dach des Hauses begeben, um sich in Sicherheit zu bringen.

    Die Brandermittler der Kriminalpolizei Fürth suchen in beiden Fällen Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher geben können. Diese werden vom Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer 0911/2112-3333, entgegen genommen.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: