Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (11) Zeugen nach Verkehrsunfällen gesucht

Nürnberg (ots) - In zwei Fällen sucht die Verkehrspolizei Nürnberg Zeugen. In der Zeit vom 29.12.2007, 17.00 Uhr, bis 31.12.2007, 17.00 Uhr, war ein dunkelgrauer Alfa Romeo 156 im Nürnberger Stadtteil Langwasser in der Bertolt-Brecht-Straße, Höhe Hausnummer 38, abgestellt. In diesem Zeitraum wurde das Fahrzeug von einem bislang unbekannten Pkw angefahren und auf der gesamten linken Fahrzeugseite erheblich beschädigt. An der Unfallstelle konnte der rechte Außenspiegel des Verursacherfahrzeuges gefunden werden. Dabei dürfte es sich um einen roten VW Golf 4, Baujahr 1998, handeln, der vorne rechts stark beschädigt sein müsste. Der Fremdschaden am Alfa Romeo beträgt ca. 3500 Euro. Im zweiten Fall wurde am 31.12.2007, kurz nach 07.00 Uhr morgens, in der Rothenburger Straße in Nürnberg ein 72 Jahre alter Radfahrer von einem Pkw-Fahrer angefahren und leicht verletzt. Der Mann war in Höhe Hausnummer 130 mit seinem Fahrrad aus der Hofeinfahrt gefahren und überquerte den Gehweg. Anschließend bog er nach rechts ab und setzte seine Fahrt auf dem Radweg der Rothenburger Straße fort. Beim Einbiegen auf die Fahrbahn kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem von links kommenden Pkw, wobei der Radfahrer leicht verletzt wurde. Nach dem Unfall hielt der Pkw-Fahrer, ein jüngerer Mann, an und fragte den Radfahrer, ob etwas passiert sei. Danach half er dem am Boden Liegenden auf und fuhr anschließend in stadtauswärtiger Richtung davon. Die Verkehrspolizei sucht nun den Pkw-Fahrer. In beiden Fällen werden Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zu den Unfallverursachern geben können, gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Nürnberg, Telefon 0911/65830, zu melden. Peter Schnellinger/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: