Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (01)Vorläufige Sylvesterbilanz der mittelfränkischen Polizei

    Mittelfranken (ots) - Vom Sylvestertag, 20.00 Uhr, bis zum Neujahrsmorgen, 01.01.2008, 06.00 Uhr, wurden von den Beamten der Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei knapp 2000 Notrufe bearbeitet. Im Vorjahr gingen ca. 2600 Notrufe ein.

    Ein Teil dieser Notrufe (70) hatte ihre Ursache in der Entstehung von  Bränden. Glücklicherweise kam es zu keinen größeren Personen- oder Sachschäden.

    Ein weiterer nicht unerheblicher Teil des polizeilichen Einschreitens lag mit 139 Fällen im Bereich der Körperverletzungsdelikte (103) und der Streitigkeiten (36). Insgesamt mussten die Polizeibeamten im Mittelfranken zu 544 Einsätzen ausrücken.

    In der Nürnberger Innenstadt, insbesondere an der Kaiserburg, blieb es, wie bereits im vergangenen Jahr, sehr ruhig. Das Verbot des Abbrennens von pyrotechnischen Gegenständen wurde von nahezu allen Sylvesterfeiernden eingehalten. Für drei Personen musste der Rettungsdienst  angefordert werden. Eine Person erlitt infolge eines alkoholbedingten Sturzes eine Platzwunde, zwei weitere Personen erlitten Hörschäden durch einen in Kopfhöhe explodierenden Feuerwerkskörper. Im Bereich der Außenbewirtschaftungen herrschte reger Betrieb. Hier, sowie auch im Areal Kohlenhof, kam es im Laufe der Nacht zu zahlreichen alkoholbedingten Körperverletzungen. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. /Elke Schönwald


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: