Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2714) Wohnhausbrand in Heroldsberg

Erlangen (ots) - Heute Vormittag, 27.12.2007, kurz vor 11.00 Uhr, wurde ein Wohnhausbrand in Heroldsberg in der Nürnberger Straße mitgeteilt. Die Bewohner, ein älteres Paar (80 und 83 Jahre alt), erlitten Rauchvergiftungen. Ein brennender Adventskranz in der Küche dürfte nach ersten Feststellungen brandursächlich gewesen sein. Die 80-jährige Hausbewohnerin konnte das Haus, als sie den Brand bemerkte, sofort verlassen. Zu diesem Zeitpunkt kam ein 30-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem 46-jährigen Beifahrer vorbei. Die beiden Männer bogen von der Föhrenstraße in die Nürnberger Straße ein und sahen das brennende Wohnhaus. Sie fassten sich ein Herz und waren schnell behilflich, um den 83-Jährigen noch aus dem Haus zu holen. Das freistehende mehrstöckige Einfamilienhaus aus den 20er Jahren wurde durch den Brand völlig zerstört. Die Feuerwehr spricht von einem Schaden von ca. 300.000 Euro. Am Brandeinsatz waren die Wehren Heroldsberg, Kalchreuth, Kleingeschaidt und Großgeschaidt beteiligt. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: