Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2689) Serie von Sachbeschädigungen geklärt - Tatverdächtiger ermittelt

    Fürth (ots) - Mehrere zehntausend Euro Sachschaden richtete ein zunächst Unbekannter an, der im Stadtgebiet Fürth und Nürnberg Reifen zerstach, Briefkästen verschmutzte und 183 stumme Zeitungsverkäufer beschädigte.

    Äußerst schwierig gestalteten sich die Ermittlungen unter Federführung der Fürther Polizei, die im November 2006 begannen. Zu diesem Zeitpunkt häuften sich im Fürther Stadtwesten Sachbeschädigungen, die durch Reifenstechen an Bauwagen, Werbeanhängern und Kraftfahrzeugen begangen wurden. Neben den Reifenstechereien wurden ab Mai 2007 zusätzlich Beschädigungen an stummen Zeitungsverkäufern angezeigt. Bei Aufnahme der Anzeigen stellte sich heraus, dass in die Automaten über den Geldeinwurfschlitz eine ätzende Flüssigkeit eingebracht wurde. Diese Substanz schädigte den Münzprüfmechanismus und führte in zwei Fällen bei Entleerung der Behältnisse zu Verätzungen an den Händen der Automatenaufsteller. Ab Mitte des Jahres stiegen die Beschädigungen erneut an., weshalb die polizeilichen Ermittlungen nochmals mit großem personellem und technischem Aufwand intensiviert wurden. Im Oktober diesen Jahres gelang es zunächst, den Täter beim Reifenstechen und bei Beschädigung eines stummen Zeitungsverkäufers zu videografieren. Am 31.10. diesen Jahres gegen 05.00 Uhr konnte der 43-jährige Tatverdächtige dann auf frischer Tat im Stadtwesten beim Zerstechen von Reifen festgenommen werden. Mit Hilfe der mittlerweile zusammengetragenen Spuren, akribisch gefertigter Tatortbefundberichte und der Aussagen des Tatverdächtigen sind sich die Ermittler der Polizeiinspektion Fürth sicher, dass der 43-Jährige für 61 Sachbeschädigungen an Fahrzeugen und für 183 Beschädigungen von Zeitungsautomaten verantwortlich ist. Im Weiteren werden ihm 14 Fälle von Sachbeschädigungen vorgeworfen. Durch Einbringen von ölgefüllten Postsendungen in Briefkästen verschiedener Ämter beschädigte der Täter die darin befindlichen Briefe. Da aufgrund der Vorgehensweise des Täters eine Gefährdung der Zeitungskäufer nicht gegeben war, wurde aus ermittlungstaktischen Gründen bis zur Ergreifung des Tatverdächtigen von einer Berichterstattung abgesehen. Nach Angaben des Mannes veranlassten ihn persönliche Negativerlebnisse und Ärger mit staatlichen Institutionen zu seinem rechtswidrigen Tun. Der 43-Jährige aus dem Landkreis Fürth wurde wegen Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung angezeigt und muss zivilrechtlich für die von ihm verursachten Schäden gerade stehen.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: