Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2683) Zigarettenglut setzt Wochenendhaus in Brand

    Ansbach (ots) - Am 19.12.2007, gegen 00.30 Uhr, brannte in einem Ortsteil von Neuendettelsau, Landkreis Ansbach, ein voll unterkellertes Wochenendhaus mit drei Wohnräumen komplett aus. Zwei Personen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt ca. 60.000,- Euro.

    Das 23- und 36-jährige Pärchen wohnte seit einigen Monaten in dem Wochenendhaus zur Miete. Laut Aussage der 23-jährigen Frau hatte sie sich am Abend ins Bett gelegt und noch eine Zigarette geraucht. Die Zigarettenkippe drückte sie in einem neben dem Bett stehenden Aschenbecher aus und schlief ein. Als sie gegen 00.30 Uhr wach wurde, brannte bereits die Bettdecke und die Matratze. Da eigene Löschversuche mit Wasser misslangen, verständigte sie die Feuerwehr und flüchtete mit ihrem Lebensgefährten aus der Wohnung.

    Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Wochenendhaus bereits in Flammen und konnte von den Wehren aus Neuendettelsau, Wollersdorf und Bertholdsdorf nicht mehr gerettet werden. Die beiden Geschädigten wurden mit Rauchgasintoxikation und die Frau zusätzlich mit leichten Brandverletzungen am rechten Arm, in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach ihrer Entlassung kommen sie bei Verwandten in Baden-Württemberg unter.

    Die Kriminalpolizei Ansbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Als Ursache für den Brandausbruch wird fahrlässige Brandstiftung durch leichtfertigen Umgang mit Zigarettenglut angenommen.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: