Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2678) 3 Brände im Stadtgebiet Nürnberg

Nürnberg (ots) - Die Brandfahnder der Kripo Nürnberg mussten sich am 17. und 18.12.2007 mit drei Bränden im Stadtgebiet Nürnberg beschäftigen. Dabei gab es eine Leichtverletzte und hohen Sachschaden. Am 17.12.2007 brach gegen 21:45 Uhr in der Uhlandstraße (Großreuth h.d. Veste) in einem Kinderzimmer ein Feuer aus. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000,-- Euro. Ursache war ein technischer Defekt eines Computers. Es gab keine Verletzten. Wenige Stunden später (18.12.2007 gegen 02:30 Uhr) brannte es in einer Wohnung in der Waltherstraße (Rosenau). Dabei erlitt die 83-jährige Bewohnerin eine Rauchgasvergiftung, die in einem Klinikum stationär behandelt werden musste. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 3.000,-- Euro. Ursache des Feuers war möglicherweise ein technischer Defekt an einer Schaltleiste. Am Abend des gleichen Tages (gegen 18:45 Uhr) bemerkte ein Bewohner eines Anwesens in der Schloßäckerstraße (Steinbühl) starke Rauchentwicklung in einer Erdgeschosswohnung. Die eintreffende Feuerwehr hatte den Brand sehr schnell unter Kontrolle, konnte aber nicht verhindern, dass ein Zimmer vollständig ausbrannte. Der Mieter kam während der Löscharbeiten hinzu. Es gab keine Verletzten, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000,-- Euro. Als Ursache ermittelten die Spezialisten der Kripo Nürnberg einen möglicherweise fehlgelaufenen Feuerwerkskörper (einen sog. "Brummkreisel"), der vor dem Fenster entzündet worden war und dann durch das gekippte Fenster flog. Zeugen, die diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen. Bert Rauenbusch/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: