Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2658) Auffahrunfall mit zwei eingeklemmten Personen

    Schwabach (ots) - Aufgrund falsch eingeschätzter Geschwindigkeit fuhr ein 58-jähriger Lkw-Fahrer in den frühen Morgenstunden auf der BAB 6 bei Schwabach in Fahrtrichtung Amberg mit seinem Lkw-Gespann auf einen slowakischen Sattelzug auf.

    Der Fahrer des slowakischen Sattelzuges, ein 49-jähriger Berufskraftfahrer, konnte verkehrsbedingt nur langsam auf dem rechten Fahrstreifen fahren. Dies erkannte der 58-Jährige aus Rheinland-Pfalz zu spät und fuhr mit seinem Lkw nahezu ungebremst auf den slowakischen Auflieger auf. Das Lkw-Gespann kam anschließend auf dem Standstreifen und rechten Fahrstreifen, völlig unbeleuchtet, zum Stehen. Dabei wurde der Verursacher und sein 68-jähriger Beifahrer im Führerhaus eingeklemmt. Kurz nach dem ersten Unfall versuchte der Fahrer eines weiteren Lkw-Gespannes, dem unbeleuchteten Lkw-Anhänger auszuweichen. Der 24-Jährige touchierte aber noch den unbeleuchteten Anhänger auf der linken Seite und fuhr gegen die Mittelschutzplanke.

    Die angeforderte Feuerwehr aus Schwabach konnte die beiden eingeklemmten Lkw-Fahrer des ersten Unfalls aus dem demolierten   Führerhaus befreien. Beide wurden mit Prellungen und offenen Frakturen ins Krankenhaus eingeliefert. Der 24-jährige Kraftfahrer des zweiten Unfalls blieb unverletzt.

    Aufgrund der komplett blockierten Fahrbahn kam es zu erheblichen Stauungen mit ca. 10 Kilometer Rückstau. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Neuendettelsau ausgeleitet. Insgesamt wird der Gesamtschaden auf etwa 70.000 Euro geschätzt.

    Rainer Seebauer/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: