Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2606) Betrügerin erbeutet 3000 Euro

Nürnberg (ots) - 3000 Euro konnte eine unbekannte Betrügerin in ihren Besitz bringen, indem sie einem Rentner gegenüber eine Notlage vortäuschte. Am Donnerstag letzter Woche, 06.12.2007, hatte die Frau den 79-Jährigen in einem Altersheim in Eibach angesprochen. Unter dem Vorwand sich nach den Preisen für die Zimmer erkundigen zu wollen, fragte sie den Rentner, der eine Familienangehörige besuchte, über seine persönlichen Verhältnisse aus. Am darauf folgenden Vormittag sprach die Betrügerin dann bei dem 79-Jährigen zu Hause vor. Sie schilderte einen Notfall zu dessen Bereinigung sie dringend 3000 Euro Bargeld benötige. Obwohl der 79-Jährige Bedenken hatte, ließ er sich am Nachmittag von der Frau zur Bank fahren, wo er das Geld abhob und der Betrügerin übergab, die mit ihrer Beute verschwand. Die Unbekannte soll zwischen 60 und 65 Jahre alt sein, etwa 1,70m groß, schlank mit kurzen braunen haaren. Die Betrügerin sprach hochdeutsch und trug einen langen Pelzmantel. ./. Michael Gengler ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: