Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2597) Einfamilienhaus abgebrannt

    Roth (ots) - Gestern Abend, 04.12.2007, gegen 18.00 Uhr, wurde ein Wohnhausbrand im Lohweg in Schwanstetten (Landkreis Roth) mitgeteilt.

    Trotz des schnelles Löscheinsatzes von mehreren freiwilligen Feuerwehren konnte nicht mehr verhindert werden, dass das Einfamilienhaus im Lohweg ein Raub der Flammen wurde. Das Hausbesitzerehepaar konnte sein Eigenheim rechtzeitig verlassen und blieb glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich laut Auskunft der Brandermittler der Schwabacher Kripo auf ca. 500.000 Euro. Ausgebrochen dürfte der Brand in der Mülltonne auf der Terrasse sein. Hier wurde kurz vorher ein Mikrowellengerät, welches Feuer fing, entsorgt. Der Brand griff von der Kunststoffmülltonne letztendlich auf die Holzverkleidung der Terrassenüberdachung über. So fing das Fertighaus schnell Feuer. Aufgrund der andauernden Brandgefahr musste das Haus zum Einsturz gebracht werden. Die Eigentümer verloren somit ihr gesamtes Hab und Gut. Nachbarn, 1. Bürgermeister Dietmar Klotzenburg sowie der Ortspfarrer kümmerten sich sofort um die Geschädigten.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: