Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2582) Finger weg von Phishing-Mails

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei warnt wieder einmal vor Phishing-Mails. In den vergangenen Tagen gingen mehrere Anzeigen von Geschädigten ein, bei denen ein Gesamtschaden von bislang rund 35.000 Euro entstanden ist.

    Die Opfer hatten eine angebliche Mail ihrer Hausbank erhalten und waren wegen einer "vorgesehen Software-Aktualisierung zur Verbesserung der Qualität des Online-Banking-Service" um die Kundendaten gebeten worden. Diese sollten über einen angegebenen Link bestätigt werden. Zu spät erkannten die Opfer den Betrug.

    Die Kriminalpolizei rät deshalb dringend: - Ignorieren Sie unbedingt derartige Aufforderungen und löschen Sie diese. Eine Bank wird niemals persönliche Daten per Mail oder Telefon abfragen. - Sollten Sie eine derartige Mail erhalten, verständigen Sie notfalls Ihre Hausbank davon.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: