Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2578) Kinderwägen vorsätzlich angezündet - mehrere Personen verletzt

    Nürnberg (ots) - Am vergangenen Wochenende wurden Polizei und Feuerwehr zu zwei Fällen gerufen, in denen Kinderwägen vorsätzlich angezündet und in Folge der Rauchgase mehrere Personen verletzt wurden.

    Im ersten Fall mussten die Rettungsdienste am Freitag, 30.11.2007, gegen 19.45 Uhr, in den Nürnberger Stadtteil Langwasser ausrücken. Dort war in der Zugspitzstraße in einem Mehrfamilienhaus ein Kinderwagen vorsätzlich angezündet worden. Der Wagen stand am Kellerabsatz des Treppenhauses und brannte ab. Mehrere Hausbewohner flüchteten durch den dichten Rauch des Treppenhauses ins Freie, einige öffneten ihre Wohnungstüre. Dadurch atmeten sie die giftigen Dämpfe ein und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

    Brandursache war nach Feststellungen der Brandfahnder der Nürnberger Kriminalpolizei ein angezündeter Kinderwagen, der am Kellerabsatz des Treppenhauses abgestellt war.

    Ebenfalls ein angezündeter Kinderwagen war am Samstagmorgen, 01.12.2007, gegen 10.30 Uhr, Ursache für einen Brand in einem Treppenhaus in der Sigmundstraße. Dort kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden.

    In beiden Fällen werden sachdienliche Hinweise an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Tel. (0911) 2112-3333, erbeten.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: