Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2448) Taxifahrer angegriffen und geschlagen

    Nürnberg (ots) - Weil es ihnen offensichtlich nicht schnell genug ging, in einen Vergnügungsclub im Nürnberger Norden zu kommen, schlugen zwei Männer am 14.11.2007 den Taxifahrer zusammen, der sie dort mit seinem Fahrzeug hinbringen sollte. Sie wurden festgenommen.

    Schon kurz nach Besteigen der Droschke kam es zu Beleidigungen gegenüber dem Chauffeur, weil er sich während der Fahrt genau an die Verkehrsregeln hielt. Durch Drohungen und Schläge zwangen die beiden Insassen im Alter von 37 und 39 Jahren den Fahrer, schneller zu fahren und dabei auch Rotlicht zeigende Ampeln zu missachten.

    Nach weiteren Schlägen hielt der Fahrer an und flüchtete aus seinem Taxi. Er wurde jedoch von den Männern verfolgt und zusammengeschlagen. Dennoch gelang es dem mittlerweile leicht Verletzten, die Polizei zu verständigen.

    Gegenüber den Beamten verhielten sich beide Männer sehr aggressiv und ließen sich nur nach Anwendung unmittelbaren Zwanges festnehmen. Beide mussten ausgenüchtert werden, da sie erheblich unter Alkoholeinwirkung standen.

    Wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung werden die Beschuldigten angezeigt. Nach ihrer Ausnüchterung wurden sie wieder entlassen.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: