Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2436) Katze aus dem Fenster geworfen

Nürnberg (ots) - Ein 36-Jähriger hat im Nürnberger Stadtteil Wetzendorf seine Katze aus dem Fenster in der 2. Etage eines Wohnhauses geworfen. Das Tier starb beim Aufprall oder verendete im Laufe der folgenden Tage. Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West war am 12.11.2007 in den Nachmittagsstunden zu dem Anwesen gerufen worden. Dort war von einer Anwohnerin auf der Rückseite des Gebäudes in einem Gebüsch ein verendeter schwarz-braun getigerter Kater gefunden worden. Sehr schnell war klar, dass das Tier zu einem Anwohner des Wohnhauses gehörte. Dieser konnte von der Streife in seiner Wohnung angetroffen werden. Auf Befragen räumte der Katzenbesitzer unumwunden ein, dass der nur wenige Monate alte Kater offensichtlich seine Wohnung verunreinigt hatte. Deshalb habe er aus Wut darüber den Kater bereits am 07.11.2007 aus dem Fenster des 2. Stocks geworfen. Ob das Tier bereits beim Aufprall auf die Steinplatten oder erst später im Gebüsch verendete, konnte nicht mehr geklärt werden. Nachdem sich in der Wohnung noch zwei weitere ca. sechs Monate alte Kater befanden, wurden diese zur Sicherheit mitgenommen und dem Tierheim Nürnberg zur weiteren Pflege übergeben. Gegen den Katzenbesitzer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Peter Schnellinger/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: