Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2172) Rentnerin beraubt - Belohnung ausgesetzt

    Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung Nr. 2158 berichtet, war am 01.10.2007 in den Pegnitzauen in Nürnberg eine 64-jährige Rentnerin beraubt worden. Zur Unterstützung der Fahndungsmaßnahmen hat das Bayerische Landeskriminalamt jetzt eine Belohnung ausgesetzt.

    Die Rentnerin saß auf einer Parkbahn auf der westlichen Seite unterhalb der Brücke der Brückenstraße, um zu essen. Gegen 17.00 Uhr war ein unbekannter Mann auf sie zugekommen, hatte ihr eine 2-Euro-Münze gezeigt und unmittelbar danach der Frau in den Magen geschlagen. Anschließend raubte er ihr mehrere Goldketten, die sie am Arm trug. Der Räuber flüchtete dann auf dem Fußweg im Wiesengrund stadteinwärts.

    Beschreibung: Ca. 30 - 40 Jahre alt, 170 - 180 cm groß, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit grauer Jacke.

    Zur Unterstützung der Fahndungsmaßnahmen hat das Bayerische Landeskriminalamt jetzt eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken, Telefon: (0911) 2112-3333.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: