Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2149) Mofafahrer lebensgefährlich verletzt

    Roth (ots) - Gestern Abend, 30.09.2007, gegen 18.20 Uhr, wurde ein Mofafahrer bei Spalt im Landkreis Roth lebensgefährlich verletzt.

    Der 41-Jährige war auf der Kreisstraße von Güsseldorf mit seinem Mofaroller in Richtung Mosbach unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er kurz vor dem Ortseingang Mosbach auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit einem Opel Omega zusammen. Bei dem Zusammenprall wurde er lebensgefährlich verletzt und wurde von einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd geflogen. Der 75-jährige Pkw-Fahrer hatte sein Fahrzeug noch bis zum Stillstand abbremsen können, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Mofafahrer frontal in sein Fahrzeug prallte. Der Sachschaden wurde auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: