Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) 10 Kilo Heroin sichergestellt - Dealertrio gefasst

Nürnberg (ots) - Das Bayerische Landeskriminalamt teilt mit LKA-Pressedienst 36/2000 folgendes mit: Mit der Festnahme eines türkischen Dealertrios und der Sicherstellung von zehn Kilo Heroin endete am vergangenen Wochenende eine Operation der //Gemeinsamen Ermittlungsgruppen Rauschgift// - GER- Berlin und Nürnberg. So hatten die Beamten der -GER- Nordbayern des Bayerischen Landeskriminalamtes und des Nürnberger Zollfahndungsamtes Informationen überprüft, nach denen ein 36-jähriger Kraftfahrer aus Istanbul in einem Lkw das gefährliche Rauschgift in die Frankenmetropole schaffen wollte. Von dort sollte das Rauschgift - so die Täterplanung - nach Berlin gebracht werden. In den Vormittagsstunden des Samstags (22. Januar 2000) lagen die Fahnder //auf der Lauer//, als sich der Verdächtige im Industriegebiet am Nürnberger Hafen mit einem 50-jährigen Landsmann traf, dem er eine oliv-farbene Reisetasche aushändigte. Nach der Übergabe klickten bei dem Kraftfahrer die Handschellen. Der 50-Jährige bekam von der Festnahme seines Komplizen nichts mit. Mit der Bahn machte er sich - von den Beamten überwacht - auf den Weg in die Bundeshauptstadt, wo ihn Fahnder der //GER-1 Berlin// nicht mehr aus den Augen ließen. Kurze Zeit später griffen sie in einer leer stehenden Wohnung zu, die offensichtlich ausschließlich dem Zweck des Drogenhandels diente. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und nahmen den Transporteur fest. Ebenfalls in Berlin wurde der mutmaßliche Auftraggeber - ein 39-jähriger türkischer Staatsangehöriger - festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaften Berlin und Nürnberg erging gegen das Trio inzwischen Haftbefehl. Das aus dem Verkehr gezogene Heroin hätte für rund 50.000 Injektionen ausgereicht. Zuständig: Bayer. Landeskriminalamt, Tel. (089) 12 12-0. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: