Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2118) Autofahrer schlug zu

Nürnberg (ots) - Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer hatte Mitte August 2007 in der Nürnberger Südstadt einen anderen Verkehrsteilnehmer geschlagen und war dann davongefahren. Der Schläger konnte jetzt von der Polizei ermittelt und angezeigt werden. Das Opfer (45) war am Abend des 15.08.2007 mit seinem Fahrzeug in der Steinbühler Straße unterwegs. Dort wurde es vom Fahrer eines VW-Lupo überholt, anschließend mehrmals massiv ausgebremst und schließlich zum Anhalten gezwungen. Als der so Genötigte den Lupo-Fahrer zur Rede stellen wollte, wurde er von diesem zunächst beleidigt und anschließend mit der Hand ins Gesicht geschlagen. Dabei zerbrach auch seine Brille. Im Zuge der Ermittlungen und Lichtbildvorlagen konnte jetzt der 26-jährige Fahrer des Lupo ermittelt werden. Es handelte sich um den Sohn des Fahrzeughalters. Dieser machte vor der Polizei zu den Motiven seines Handelns keine Angaben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung und Körperverletzung eingeleitet. Peter Schnellinger/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: