Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2066) Täter nach Raubüberfall ermittelt

    Ansbach (ots) - Zwei zunächst unbekannte Täter hatten am 09.06.2007, gegen 03.45 Uhr, in einer Gemeinde nördlich von Gunzenhausen zwei Brüder (19 und 22 Jahre), die sich mit ihren Fahrrädern auf dem Nachhauseweg befanden, überfallen und ausgeraubt (siehe Meldung Nr. 1347). Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Ansbach führten nun zur Täterermittlung und Festnahme.

    Die beiden Radfahrer fuhren von Streudorf kommend in Richtung Gunzenhausen. Am Ortseingang von Muhr am See lauerten ihnen die beiden Tatverdächtigen auf. Der 19-jährige Geschädigte wurde ohne Vorwarnung vom Fahrrad gestoßen und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Bei dem Sturz verletzte er sich so sehr, dass er mehrere Tage stationär behandelt werden musste. Der 22-jährige Bruder händigte dem Tatverdächtigen nach Aufforderung einen 20,- Euro-Schein aus.

    Die beiden Tatverdächtigen, 19 und 31 Jahre, wohnten zum Zeitpunkt des Überfalles im Landkreis Weißenburg/Gunzenhausen. Der 19-Jährige gibt den Überfall zu. Er saß zum Zeitpunkt der Täterermittlung bereits wegen eines anderen Deliktes in Untersuchungshaft. Der 31-Jährige  bestreitet die Tatbeteiligung. Er wurde am 05.09.2007 wegen eines bereits bestehenden Haftbefehls in anderer Sache festgenommen und sitzt derzeit ebenfalls in Haft.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: