Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2051)Quadfahrer lebensgefährlich verletzt

    Zirndorf / Fürth (ots) - Freitagnacht gegen 23.30 Uhr kam es auf der Bundestraße 8 von Neustadt/Aisch nach Fürth ca. 200 m nach der Anschlussstelle Horbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein 36-jähriger Quadfahrer aus dem Landkreis Neumarkt / Opf. lebensgefährlich verletzt. Der Mann war mit seinem auf 45 km/h Geschwindigkeit begrenztem Fahrzeug verbotswidrig auf der Kraftfahrstraße unterwegs. Ein in gleiche Richtung fahrender 24-jähriger aus Cadolzburg übersah das langsam fahrende Quad und fuhr ungebremst auf. Bei dem Aufprall zog sich der 36-Jährige schwerste Kopf-, Brust- und Beckenverletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Regensburg geflogen. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Bundesstraße war für ca. 1 Stunde gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6500 Euro. Der Honda-Fahrer blieb unverletzt.

    Joachim Hagen


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: