Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2042) Versuchte Brandstiftung

    Erlangen (ots) - Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass heute Nacht, 14.09.2007, ein geparktes Wohnmobil nicht in Flammen aufging.

    Ein Unbekannter hatte eine aufgeschnittene Spiritusflasche mit Inhalt und einem Stofflappen unter die vordere Achse eines im Bereich Drausnickstraße 130 geparkten Wohnmobils gestellt. Die Spiritusflasche war weiterhin mit so genannten Wunderkerzen präpariert. Ein Anwohner, der gegen 01.00 Uhr am Wohnmobil vorbeifuhr, bemerkte die bereits brennende Spiritusflasche. Von der herbeigerufenen Polizei konnte der noch kleine Brand schnell gelöscht werden. Ein Übergreifen auf das Wohnmobil wurde verhindert. Lediglich der rechte Vorderreifen wurde verschmort. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Ø Wer hat heute (14.09.2007), gegen 01.00 Uhr, im Bereich Drausnickstraße 130 verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Erlangen, Tel. (09131) 760310.

    Ralph Koch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: