Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2032) Frauen beleidigt - hier: Weitere Opfer gesucht

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt zurzeit gegen einen 26-jährigen Nürnberger, der in den vergangenen Wochen mehrere Frauen im Bereich des Rathenauplatzes in sexueller Absicht in der Form beleidigte, dass er sie im Vorbeigehen ans Gesäß fasste. Nun sucht die Kripo weitere Opfer.

    Der Tatverdächtige hatte am 6. August 2007, gegen 07.45 Uhr, in der Nunnenbeckstraße mit dieser Masche einer Frau im Vorbeigehen mit der Hand an das Gesäß sowie zwischen die Beine gefasst. Das resolute Opfer schrie daraufhin den Mann an, so dass dieser sich sofort entfernte, in einen bereitgestellten Peugeot mit Nürnberger Kennzeichen stieg und davon fuhr. Daraufhin gelang es der Kripo, den 26-Jährigen zu ermitteln. Im Zuge der Folgevernehmungen stellten sich dann zwei weitere Fälle heraus. Allerdings fehlen der Kriminalpolizei die dazugehörenden Opfer.

    Der erste Fall war entweder am 31.07. oder 01.08.2007, gegen 07.30 Uhr, ebenfalls in der Nunnenbeckstraße. Dort lief eine etwa 30 Jahre alte Frau auf dem Gehweg in Richtung Rathenauplatz. Auch ihr griff der 26-Jährige im Vorbeigehen ans Gesäß. Im zweiten Fall lief am 03.08.2007, gegen 07.30 Uhr, eine Frau von der Nunnenbeckstraße, Höhe Einmündung Harmoniestraße, ebenfalls in Richtung Rathenauplatz. Das Opfer hatte dunkles, schulterlanges Haar und war zwischen 25 und 30 Jahre alt.

    Die beiden Opfer werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer: (0911) 2112-3333, in Verbindung zu setzen.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: