Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2018) Im Wohnmobil überrascht

    Nürnberg (ots) - Nicht schlecht staunte der Besitzer eines Wohnmobiles im Nürnberger Stadtteil Maxfeld, als er am vergangenen Sonntag (09.09.2007) sein Fahrzeug betrat. Ein 13-jähriger Ausreißer aus dem Landkreis Nürnberger Land hatte dort übernachtet.

    Der Halter verständigte sofort die Polizei, die das Kind noch im Wohnmobil festnahm. Es beteuerte zwar, nur dort übernachtet zu haben, da sich ihm keine andere Schlafmöglichkeit geboten hätte, doch stellten die Beamten fest, dass der 13-Jährige mehrere Lebensmittel verspeist und Schubläden nach Wertsachen durchsucht hatte.

    Außerdem fanden die Polizisten noch ein Messer, eine Taschenlampe sowie mehrere Schachteln Zigaretten, die der 13-Jährige aus einem neben dem Wohnmobil abgestellten Pkw gestohlen hatte.

    Im Zuge der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Junge aus einem Wohnheim im Landkreis Nürnberger Land ausgerissen und deshalb zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Er wurde deshalb nach abgeschlossener Sachbehandlung wieder in das Heim zurückgebracht.

    Die Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: